< BaFin kassiert PROKON's Garantien.
15.07.2013 13:54 Alter: 7 Jahr/e

Wirtschaftswoche sagt: "Finger weg! Wo Sie besser nicht investieren sollten."

Und meint auch PROKON. Anleger sollen sich nicht blenden lassen.


Hamburg/ Itzehoe, 15.07.2013. Die renommierte Wirtschaftswoche sieht Verluste: "2012 scheint nicht mal mehr Prokons Rechnung aufzugehen. Mit Wind und Zinsen verdienten die Itzehoer laut eigenen Angaben in den ersten neun Monaten 24 Millionen Euro. Insgesamt machte die Gruppe sogar einen Verlust von 2,1 Millionen Euro. Dennoch zahlte sie 52,6 Millionen Euro Zinsen an die Anleger aus."

Das sieht nach der Einschätzung der GRÖPPER KÖPKE Rechtsanwälte nicht gut aus. Nach Lage der Dinge scheint PROKON 2011 nicht genug verdient zu haben. Und hat die Zinsen auch aus Reserven gezahlt.

GRÖPPER KÖPKE Rechtsanwalt Mark Heinemann meint: "Das könnte der sprichwörtliche Anfang vom Ende sein. Wenn die mehr ausschütten als sie verdienen, müssen dir früher oder später den Laden dicht machen."